BINBIN Mülltrennsysteme bei Keune

“Wir sind ein Kosmetikunternehmen, daher ist selbst das Aussehen des Abfallbehälters wichtig.”

 

Das Familienunternehmen Keune Haircosmetics beschäftigt sich seit 1922 mit der Entwicklung von Haarprodukten und arbeitet in 2023 mit zahlreichen Salons zusammen, bietet unter anderem Schulungen für Friseure an und entwickelt innovative Produkte im eigenen Keune Lab. Keune ist fest davon überzeugt, dass das Unternehmen für den Planeten und die Menschen, die darauf leben, sorgen muss. Nicht nur für jetzt, sondern vor allem für die zukünftige Generation. Sorgfältige Mülltrennung spielt beim Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Um Mülltrennung so einfach wie möglich zu gestalten, arbeitet Keune mit BINBIN zusammen.

Willemijn Marcussen ist Facility Manager bei Keune. Sie erklärt, wie die Entscheidung der Zusammenarbeit mit BINBIN zustande kam. „Als ich vor etwa neun Monaten hier anfing zu arbeiten, gab es bereits einige Mülltrennsysteme von BINBIN. Ich habe dann den Markt gründlich erkundet und mich für eine Art von Mülltrennsystem für die gesamte Organisation entschieden. Ich habe mir die Möglichkeiten angesehen und ob wir mit den BINBIN-Mülltrennsystemen weitermachen würden oder nicht. Funktionalität und Design waren die wichtigsten Kriterien. Man erkennt schnell, dass Mülltrennsysteme oftmals viel Platz einnehmen und nicht wirklich schlank sind. Wir sind ein Kosmetikunternehmen, daher ist das Design uns sehr wichtig. Das Design von BINBIN hat uns sehr gefallen, deshalb haben wir beschlossen, die Zusammenarbeit mit BINBIN fortzusetzen und noch weiter auszubauen.“

Die Wahl von KEUNE: BINBIN Globular 90×3

Der Globular 90×3 ist für die Sammlung von 3 bis 6 Abfallströmen geeignet.

  • Jedes Fach ist vollständig modular und trennbar
  • Zu 100% aus nachhaltigen Materialien wie Bambus und recyceltem Stahl hergestellt
  • Auch mit Pedalen an jeder Fraktion erhältlich
  • Das Mülltrennsystem kann mit einer magnetischen Hülle mit Ihrem eigenen Aufdruck personalisiert werden
  • Zertifiziert nach ISO 9001 – 14001
  • Niederländisches Design

Flexible Mülltrennung

Dagmar Sanderink ist Nachhaltigkeitskoordinatorin bei Keune. Sie ergänzt: „Nachhaltigkeit ist sehr wichtig in unserer Organisation. Wir haben klare Ziele gesetzt, auch im Bereich Recycling und Mülltrennung. Wir trennen Betriebsmüll, kosmetischen Abfall, Papier und Karton, Metalle, Folie, harte Kunststoffe, Bioabfälle und Elektronik. Der große Betriebsmüll wird separat gesammelt, in den Mülltrennsysteme von BINBIN befindet sich im Allgemeinen Restmüll, Bioabfälle und Papier. Insgesamt gibt es zwölf BINBIN Abfallbehälter bei uns. Die Aufteilung der Mülltrennsysteme variiert je nach Raum. Im Betriebsrestaurant haben wir mehr Bioabfälle, und in den Büros mehr Papierabfall, die Mülltrennsysteme sind darauf abgestimmt. Das BINBIN das ermöglichen konnte, war sicher ein Argument, sich für diese Mülltrennsysteme zu entscheiden.“

Klare Kommunikation mit BINBIN

Das Einrichten von modularen Mülltrennsystemen ist das eine, sie richtig zu benutzen das andere, betont Willemijn. „Neben der Einrichtung der Mülltrennsystemen ist auch das Verhalten der Mitarbeiter entscheidend. Wir müssen lernen, richtig Müll zu trennen. Wir machen die Abteilungsleiter für gute Ergebnisse verantwortlich und stellen sicher, dass klar erklärt wird, warum das Mülltrennen wichtig ist. An den Müllbehältern befinden sich auch deutliche Schilder mit Anweisungen zur Mülltrennung, was ebenfalls sehr hilfreich ist.“

„Das Feedback zu den BINBIN Mülltrennsystemen ist definitiv positiv, besonders die klare Beschriftung und Piktogramme machen die Mülltrennung super einfach! Und das Design spricht natürlich für sich!”

Interessiert an unseren Abfallscheidungsbehältern?

Lassen Sie es uns wissen. Wir helfen Ihnen gerne mit maßgeschneiderten Ratschlägen.